Tradition und Fortschritt.

Der Olivenbaum gehört zu den ältesten Kulturpflanzen überhaupt. Der Mensch hatte also Jahrtausende Gelegenheit, den richtigen Umgang mit ihm zu erproben, aus Fehlern zu lernen, Erfahrungen zu sammeln und diese weiterzureichen. Vieles ist dennoch in Vergessenheit geraten. Wir versuchen, dort anzuknüpfen, wo die Erfahrung von Generationen brauchbare Vorgaben macht: So ist z.B. die Ernte von Hand allen maschinellen Methoden vorzuziehen, da nur schonend geerntete, unverletzte und gesunde Oliven ein wirkliches Spitzenöl ergeben können. Das ist keine Glaubensfrage, sondern erforschte und gesicherte Erkenntnis.

Dort allerdings, wo der Einsatz von Maschinen ökonomisch geboten und ökologisch zu vertreten ist, denken wir kompromisslos modern: bei der Olivenmühle! Behalten wir die Bilder von tonnenschweren Mühlsteinen, die sich träge über einen Brei zerquetschter Oliven wälzen in liebevoller Erinnerung. Ebenso, wie die Türme von aufgestapelten Pressmatten, auf denen der Olivenbrei aufgetragen und unter grossem Druck ausgepresst wird. Moderne Olivenmühlen arbeiten schneller und effizienter, dabei schonender und mit messbar besserem Resultat. Deshalb haben wir uns für die zeitgemässe Variante entschieden!

Woran erkennt man ein gutes Olivenöl?
mehr