Bio: Besser für Mensch und Natur

Sorgsamer Umgang mit der Natur  bedeutet Gewinn für alle. Bio-Landbau nimmt Rücksicht auf die Natur, schont den Boden, das Wasser und die Luft, erhält wichtigen Lebensraum für Kleintiere und beschert dem Menschen bessere, schmackhaftere und gesündere Lebensmittel.

Bei Anbau und Produktion von Jefira-Premium-Bio-Olivenöl werden weder Herbizide, Pestizide noch Kunstdünger eingesetzt. Nahrung erhalten die Bäume durch aufwendige Bodenarbeit. So werden das Gras, Kräuter und Unkräuter und die grosse Zahl der Wildblumen, die im Winter unter den Olivenbäumen spriessen, im Frühling von Hand mit Motorsensen geschnitten. Das Schnittgut bleibt unter den Bäumen liegen und hilft durch die Verrottung, die in Griechenland äusserst rare Humusschicht zu unterstützen und im Laufe der Jahre auch neu aufzubauen. In zuvor mit der Hacke aufgelockerte Baumscheiben werden manchmal auch geeignete Pflanzen gesät, die als natürlicher Gründünger in die Erde eingearbeitet werden. Diese Methode hat sich hier seit Hunderten von Jahren bewährt. Neuerdings kommen auch hochwertige Bio-Nährstoffe hinzu, die allesamt von der D.I.O., der griechischen Bio-Organisation, nach deren strengen Richtlinien unser Jefira-Olivenöl produziert wird und die unsere gesamte Produktion kontrolliert und zetrifiziert, empfohlen werden. Jedes Jahr werden die Olivenbäume sorgfältig geschnitten. Die dabei anfallenden Äste und das Laub werden mit einem modernen Häcksler zerkleinert und unter den Bäumen verteilt – der natürlichste Dünger für den Baum, das Beste für die Bodenpflege und keinerlei Emissionen, die beim üblichen Verbrennen des Baumschnitts die Luft belasten! Und dem Dakos, der berüchtigten Olivenfliege, die rund ums Mittelmeer ihr Unwesen treibt, rücken wir nicht mit der chemischen Keule zu Leibe. Wir verführen sie mit einem Sexuallockstoff, auf dass  sie in unsere biologischen Fallen tappen!

Bei Jefira stimmt die Öko-Bilanz auf ganzer Linie!
mehr